Sexy Leggings online kaufen bei Lingerie4me

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln) Seiten:  1 

Leggings

Mit Leggings werden hautenge Hosen aus Baumwolle oder Kunstfasern bezeichnet. Die Ursprünge dieser Hosen gehen weit in das 17. Jahrhundert zurück und wurden in der damaligen Zeit von Männern und Frauen gleichermaßen getragen. In den 1980er Jahren wurden die enganliegenden Hosen dann zunehmend als Freizeitkleidung beliebt, bis sie dann Anfang der 1990er Jahre wieder weitestgehend in der Bedeutungslosigkeit versanken. Das modische Comeback feierten die körperbetonten Hosen im Jahr 2006 – und sind heute aus dem Straßenbild oder als beliebte Clubwear nicht mehr wegzudenken.

 

Was macht den Erfolg der Leggings aus?

Moderne Leggings bestehen in der Regel aus einem hohen Anteil Baumwolle, kombiniert mit Kunstfasern. So entsteht ein unvergleichlich bequemes Tragegefühl, das die Trägerin zu keiner Zeit einengt oder ihr das Gefühl gibt, in Fleisch zu schneiden. Ein weiterer Pluspunkt: Die Hosen sind extrem sexy und mit vielen Kleidungsstücken kombinierbar. Aktuell im Trend liegt beispielsweise die Kombination mit Hotpants oder kurzen Röcken. Das sieht nicht nur gut aus – sondern ermöglicht auch das Tragen kurzer Kleidung im Winter! Die Hosen sind extrem figurbetont, was die weiblichen Rundungen in Perfektion zur Geltung kommen lässt. In der richtigen Kombination ziehen die engen Hosen garantiert alle Blicke auf sich!

 

Die besten Kombinationsmöglichkeiten

Wie bereits erwähnt eignen sich die engen Hosen ideal für eine Kombination mit Hotpants oder knappen Röcken. Dies macht die Leggingshosen zu gefragten Basics im Kleiderschrank, denn anstelle im Winter auf sexy Hotpants verzichten zu müssen, trägt Frau einfach eine Leggingshose drunter – und verlängert dadurch den Zeitraum, in dem knappe Hosen oder Röcke getragen werden können. Als Clubwear werden Leggingshosen auch gerne „einfach nur so“ getragen. Gemeinsam mit schicken Sneakers und einem ansprechenden Oberteil wird aus der schlichten, engen Hose ein echter Hingucker. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn die hautengen Hosen schmiegen sich an die Körperformen der Trägerin wie eine zweite Haut – und machen die Dame so garantiert zur Königin des Abends! Als Kälteschutz an Wintertagen können Leggings auch bequem unter Jeans oder Chinos getragen werden. So hat Kälte keine Chance, an die Haut zu gelangen.

 

Welche Farben passen zu mir?

Zunächst einmal: Schwarz geht immer. Dunkle Töne lassen sich hervorragend sowohl zu sommerlichen Outfits als auch im tiefsten Winter tragen. An Sommertagen schmeicheln helle Pastelltöne der Figur der Trägerin, wohingegen bunte oder gemusterte Hosen toll für den nächsten Partybesuch aussehen. Vorsicht bei weißen Hosen: Sie können leicht durchsichtig werden, was je nach Situation etwas unangenehm werden kann.

 

Was trage ich drunter?

Der hautenge Schnitt bedingt, dass kaum etwas verborgen bleibt. Leggingshosen bringen nicht nur die Beine und den Po optimal zur Geltung, sondern auch die meiste Unterwäsche. Wer Leggings ohne Rock oder Hotpants tragen will, sollte daher immer zu einem Tanga greifen, um unschöne Abzeichnungen am Po zu vermeiden. Ganz Mutige verzichten auch auf jegliche Unterwäsche.

 

Diese Website verwendet Cookies für optimale Funktionalität. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren Einverstanden